,

THS- Turnier Sylt 01.05.2019

 

Der Saisonauftakt für die Ths’ler – es ging auf die Insel

Es stand ein aufregender Tag bevor, der 1 Mai nahte und für 10 Ths’ler der HSG Kiel ging es somit an den Start. Es wurde ein erfolgreicher Tag, ein Highlight jagte das nächste – vom frühen Weckerklingeln morgens bis zur Auffahrt auf den Autozug am Abend.

 Kalt, stürmisch und leichter Nieselregen, dennoch klingelte der Wecker um kurz nach 3 Uhr morgens bei den Tagespendlern, die sich auf nach Sylt machen mussten. Dank der Änderungen der Deutschen Bahn durften wir nämlich schon um 06:35 Uhr in Niebüll auf den Zug rollen, um pünktlich auf Westerland anzukommen. Alle vorher Angereisten hatten es da besser, sie krochen aus ihren warmen Inselbetten und waren fit und ausgeschlafen für den Tag! Allerdings hat eine so lange Autofahrten in den frühen Morgenstunden auch nicht nur Nachteile – jedenfalls, wenn Rebecca zur Fahrgemeinschaft gehört. So überzeugte Rebecca auf der Autobahn Irena um 5:00 Uhr morgens davon, dass ein nachgemeldeter Start im VK1 eine wahnsinnig tolle Idee sei! Irena willigte ein, meldete nach und sackte ihre erste VK2-Quali mit ihrer Bella ein. Herzlichen Glückwunsch zu 249 Gesamtpunkten und Platz 2 in der AK 19, richtig stark für das erste Turnier! (48 Pkt UO, 201 Laufpunkte)

 Auch zwei alte Hasen im Turnierhundesport nutzten den Saisonauftakt, um ihre Jungspunde im VK1 an den Start zu bringen.

 

Manu rockte mit ihrem Bendix den VK 1 in der AK 50 mit 58 Punkten in der Unterordnung! Danach holten sich die beiden noch 198 Laufpunkte in fehlerfreien Läufen, sodass sie sich den 1 Platz mit 256 Gesamtpunkten sicherten! Jens und Abby zeigten eine sehr schön freudige UO und wurden mit 54 Punkten belohnt. Am Zaun fiel aus den eigenen Reihen das Zitat  „Jens führt heute aber auch sehr gut“. In den Läufen zeigten beide, dass auch ein junger Hund gut laufen kann, 208 Laufpunkte kamen hinzu. Somit 1. Platz, 262 Gesamtpunkte und ein stolzer Jens! Herzlichen Glückwunsch euch beiden zur ersten VK2-Quali mit eurem THS-Nachwuchs.

Ein Highlight in der VK3 - Unterordnung lieferte Sarah mit ihrer Mila. Und auch in den Laufdisziplinen staunten wir nicht schlecht, die beachtliche Leistung nahm kein Ende und so räumte Sarah mit Mila verdient den Tagessieg mit unglaublichen 273 Punkten ab! Bombenhighlight! Auch Tina startete mit ihrer Laika im VK3. Allerdings versuchte Tina durch schnelles Losflitzen bei den aufgebauten VK2- Hürden die Richter zu blenden und sich eine schöne Zeit über die 4 Hürden zu erlaufen… Die Zeit war sehr schön, aber Rebecca bemerkte mit dem Adlerauge einer Richteranwärterin, dass Tina sich wohl vertan hatte ;) Somit durfte sie die richtigen 50cm-hohen  VK3 – Hürden natürlich noch absolvieren. Aber, Tina, der Versuch war gut. Ein 1 Platz mit 256 Gesamtpunkten gab es für Tina und Laika. Für Bernd gab es mit Lucy im VK2 einen 1 Platz mit 268 Gesamtpunkten und einer VK3-Quali.

Geländeläufe

Sechs Geländeläufer der HSG Kiel hatten auf Sylt gemeldet – So viele Läufer hatten wir in den letzten Jahren noch nie! Über die 2000m Strecke gingen Jens mit Abby und Frank mit Monty an den Start. Beide Hunde zeigten für den ersten Start bei einem Ths-Gl tolle Zugarbeit und erbrachten schnelle Zeiten mit ihren Herrchen. Monty lies schon lauthals am Start vernehmen, dass er endlich laufen will. Es folgten 2000m in 07:22min, damit schnellste GL2000m Zeit des Turniers und Platz 1 für Frank und Agent Monty! Jens und Abby kamen nach 8:06 min aus dem Wald gerannt, somit Platz 2.

Über die 5000m Strecke gingen 3 Läuferinnen von uns an die Startlinie. Irena mit ihrer Bella, Susan mit ihrer Zazou und Marion mit dem Kleinpudel Kuno gaben alles auf den zwei Runden, die zu laufen waren. Das Glück war leider nicht auf Irenas Seite, die Streckenführung erschien nicht eindeutig und es ging einiges an Zeit verloren. Dennoch tapfer durchgezogen und es gab noch Platz 3 von 4. Für Susan und Zazou gab es bei diesem GL 5000 eine Zeit von 21:39min und somit Platz 2 von 4. Marion und Kuno drehten ihre Runden in einer Zeit von 29:49min und bekamen Platz 1 in der AK50. Inga fiel mit ihrem Luca leider verletzungsbedingt aus und gesellte sich zu den Supportern des Tages: Hilde, Marita, Anna und Yorik.

Susan versuchte sich mit Zazou nochmal im Shorty, gut getarnt unter dem Namen „SGV Heiligenhafen“ mit Andrea und Eywa. Dieser Start wird unkommentiert akzeptiert und als 6 von 10 Teams noch belächelt.

Zum Ende des Tages waren alle durchgefroren und glücklich.

Natürlich war auch die Rückfahrt von einem HSG Ereignis gespickt, welches zu den Highlights gezählt wird. Ein Auto stand unbesetzt in der ersten Reihe des Autozugs, als die Ampel grün wurde… Wäre die Besatzung im Gelände mal so schnell gelaufen, wie in diesem Moment zum Auto, wäre es sicher der 1. Platz geworden. ( Zitat Rebecca).

Bericht von Susan

 

nach oben