,

Der Tag fing schon gut an:

Bernd sollte diesmal die HSG-Karawane anführen. Das hätte bestimmt auch prima geklappt, hätte er nicht Rebecca gesagt, sie solle die Adressen des GHV Lübeck Moisling googeln und ins Navi eingeben. Rebecca hat das auch gemacht, dachte sie jedenfalls. Als wir dann an der Moislinger Ausfahrt vorbeifahren sollten, haben wir uns das erste Mal gewundert. Noch mehr gewundert haben wir uns, als wir auch noch durch den Herrentunnel fahren sollten. Wir haben das alles brav gemacht und hatten dann beim PHV-Lübeck unser Ziel erreicht. Tja, das war wohl der falsche Hundeplatz! Aber immerhin waren wir schon in der Nähe und konnten dann tritz des kleinen Ausfluges noch um kurz nach 08:00 Uhr den richtigen Hundeplatz erreichen.

 

Nach der Begrüssung starteten die ersten Unterordnungen parallel mit den Geländeläufen.

Während Mascha mit Yukon (41 Punkte) und Anna mit Lucy (47Punkte) leider nicht vom Glück begleitet waren, konnten Manu und Archimit tollen 55 Punkten eine VK3-Quali erzielen. Gleichzeitig starteten Rebecca und Mambo auf der 2000-Meter-Strecke und konnten diese in 7:22 Minuten bewältigen. bernd ging dann als letzter HSGler mit Kaschi auf den Platz und leider war auch den beiden an diesem Tag keine schöne Unterordung vergönnt, sie bekamen aber noch 46 Punkte.

Die Läufe unserer Teams waren durchweg sehr schön.

Besonders Bernd freute sich riesig, als er am Ende sah, dass er 223 Laufpunkte erreicht hatte. Natürlich kann dennoch bei dem einem oder der anderen das Eine oder Andere etwas optimiert werden, aber wir bleiben dran, die Trainingstermine stehen bereits fest. ;-)

Am Ende des Tages hatte unsere CSC-Mannschaft " Lucy und die durchgeknallten Stinker" noch sehr viel Spass bei den beiden Läufen. Der name war allerdings Programm, wir machten leider zu viele Fehler, als das wir einen erwähnenswerten Platz hätten erreichen können. Letzte sind wir allerding auch nciht geworden!

Dank der guten Organisation konnten wir schon vor dem Zeitplan mit der Siegerehrung beginnen, die Reinhold auch kurz und schmerzlos getaltete. So war es möglich die Abreise gerade eben vor dem herannahenden Gewitter anzutreten. Das war wieder ein toller Tag mit einer richtig coolen HSG-Truppe!

Schade, dass die Saison bald schon wieder rum ist.........

(ein Bericht von Rebecca)

Bilder folgen noch.

nach oben