,

Bundessiegerprüfung im Turnierhundsport 2017

HSG Kiel goes Goslar!

3 Geländeläufer und 5 Vierkämpfer zeigten am Wochenende vom 21.07. - 22.07.2017 was sie können.

WEBHSGBSPDSC08952Am Freitag, den 20.07. machten sich die Starter, sowie ihre Supporter auf den Weg nach Goslar. Als am Abend auch die Nachzügler angekommen waren, umfasste das Camp der HSG Kiel 19 Leute !!! Dadurch hatte der Pizzabote am Abend nicht schlecht zu tragen, da sich bei diesem Turnier ein neuer Trend etablierte, nun ist es nicht mehr das "Sicherheitsbier" , sondern die "Sicherheitspizza", die zusätzlich bestellt werden muss. Nachdem alle mit Pizza gestärkt waren, allen Startern ein Supporter zugeteilt war und die Horrorgeschichten über die Geländestrecke erzählt worden waren, folgte eine sehr regnerische kurze Nacht.

Samstag, der 21.07.

Früh ging es aus den Betten, denn die Starts der 5000m-Läufer waren auf 07:25 Uhr und 07:59 Uhr angesetzt. Das erste Supporterteam der BSP ( Kirtsten und Susan ) machte sich rechtzeitig mit einer leicht nervösen Marion und einem tanzenden Kleinpudel auf dem Weg zum Start. Durch den starken Regen war die Strecke schon jetzt sehr matschig und aufgeweicht, die Bedingungen waren bei weitem nicht die besten. Der Start vom Team Kleinpudel verlief geordnet, aber natürlich tanzend ;). Und schon waren Marion und Kuno auf der Strecke. Kuno gab alles, zog immer ordentlich an und so kamen beide nach einer, für diese Horrorstrecke, super Zeit vom 32 Minuten und 7 Sekunden unter tosendem Applaus und lauten Anfeuerungen ins Ziel. Insgesamt liefen sie auf den 7. Platz.

WEBHSGBSPDSC08310

Als Marion wieder bei Atem war, folgten schon Sammy und Hazel. Sie waren um 07:59 Uhr gestartet und bogen um 08:23 Uhr ins Stadion ein. Hazel zog zuverlässig und wir alle feuerten sie an. Nach 24:18 WEBHSGBSPDSC08363min überquerten beide die Ziellinie. Und schon am Nachmittag war klar, das wird ein Podestplatz.

Als letzte Geländeläuferin aus unserem Verein ging Rebecca mit Mambo über die 2000m an den Start. Die beiden kämpften sich mit wahnsinnigem Tempo über die Strecke und Mambo zog Rebecca zu einer Zeit von 08:04 min. Allerding mussten wir erfahren, das Richter eine hohe Entscheidungsgewalt haben und manchmal Entscheidungen treffen, die uns unverständlich bleiben. Nur soviel sei gesagt, Rebecca wäre der Titel Bundessiegerin sicher gewesen, sie war mit Abstand die schnellste ihrer Altersklasse.

Die Vierkämpfe

Am Samstag hieß es Daumen drücken für Mascha mit Yukon und Bernd mit Akascha bei den Laufdisziplinen und für die anderen drei Teams während der Unterordnung. Am Sonntag war es dann umgekehrt und wir konnten Sarah mit Mila, Rebecca mit Mambo und Manu mit Archibald über den Rasen flitzen sehen.

Manu betrat mit Archibald als erste den Rasen des Stadions. Die HSG-Kameras waren auf beide gerichtet und alle Supporter drückten die Daumen. Beide zeigten was sie konnten und ließen sich von der Tribüne und den Zuschauern nicht aus dem Konzept bringen. So gingen sie nach einer schön anzusehenden Leistung mit 56 Punkten vom Platz. Auch Sarah und Mila zeigten bei ihrer ersten BSP-Unterordnung wie es geht, die beiden erkämpften sich trotz Aufregung klasse 55 Punkte.

Danach ging Rebecca mit Mambo in die Unterordnung. den beiden steckte bereits der Geländelauf und die aufregenden Ereignisse danach in den Knochen, dann noch ein spontaner Hosentausch hinter dem nächsten Zelt mit Chef Bernd, damit Rebecca auch in Sporthose die UO führt. Die Technik wollte nicht so recht klappen, wodurch den beiden nur 45 Punkte blieben.

Am Nachmittag waren dann die Laufdisziplinen an der Reihe

Mascha und Bernd machten sich unter Begleitung von Supporter Anna auf den Weg zum Stadion. Nächstes Jahr brauchen wir ein ganzes Supporter-Team diese Starterkombi ! Trotz sehr heißem schwülen Wetters zeigten beide tolle Läufe mit super Zeiten in aufregender Atmosphäre. Und das HSK-Team gab von der Tribüne aus Alles. Nach diesem aufregenden Tag freuten wir und alle auf den nächsten und noch mehr Topleistungen.

Sonntag, der 22.07.

Endlich ohne Regen ging es morgens aus den Betten. Schon früh standen die UO von Bernd und Mascha an und direkt danach kamen schon die Läufe für die anderen drei.

Bernd gab seiner Kaschi das Versprechen " Ich liebe dich auch noch, wenn du gleich keine Technik machst", bevor er auf den Platz ging. Akasha nahm ihn wohl beim Wort und zeigt zwar eine grandiose Freifolge,aber eine individuelle Technik, 48 Punkte gab es noch.

WEBHSGBSPDSC08802Mascha mit Yukon folgten wenig später, Rebecca beobachtete ihre Schützlinge aufgeregt und stolz vom Rand aus. Mascha zeigte mal wieder wie gut und souverän sie führen kann und Yukon zeigte eine saubere Technik. Eine tolle Vorführung, die mit 51 Punkten belohnt wurde.

Dann folgten die Läufe von Sarah, Manu und Rebecca. Wieder war es unglaublich warm und sonnig, aber das Trio schlug sich tapfer. Nach dem Letzten Lauf konnte alle sehr stolz und zufrieden mit ihrer Leistung sein. Auch alle mitgereisten Fans waren es, außerdem waren mittlerweile alle heiser, dabei folgte noch ein Highlight.

Die 4 x 400-Meter-Staffel

Das erste Mal konnte sich Schleswig-Holstein an dieser Disziplin beteiligen. Das Team bestand aus drei HSG'lern, wovon allerdings für zwei direkt danach fest stand, dass es eine einmalige Sache war. Samantha mit Hazel, Sarah mit Mila und Bernd mit Akasha stellten sich der Aufgabe und gaben alles. Wir haben wirklich mit euch gelitten, ihr habt das klasse durchgezogen! Vierter Läufer war Kai mit seinem Dobermann Artus vom GHSV Sylt, er hat uns in Sachen Staffellauf echt was vormachen können. Aber das Ziel wurde erreicht, Team Schleswig-Holstein wurde nicht letzter.

Die Siegerehrung

WEBHSGBSPDSC09091Überraschende Momente sind wirklich etwas schönes, vor allem bei einer Siegerehrung. Von einem Podestplatz wußten wir bereits, Samantha mit Hazel haben sich auf den 2. Platz AK w 19 gekämpft und dürfen sich nun Vizebundessieger im 5000m Geländelauf nennen. Im Jubeln hatten alle Supporter nach zwei Tagen ordentlich Übung. Umso lauter und impulsiver waren alle, als Mascha mit Yukon aufgerufen wurde. Sie haben sich den 3. Platz AK w11 im VK3 erlaufen. Der Wahnsinn, klasse gemacht und das direkt bei ihrer ersten BSP!WEBHSGBSPDSC09145

Wir danken den ausrichtenen Vereinen HSV Bockenem und SGV Lagelsheim sowie dem Landesverband Niedersachsen für eine tolle gelungene Veranstaltung.

Ein tolle BSP liegt hinter uns, so viele Starter wie noch nie und vor allem konnte das ausdauernde Trainig Erfolge sehen lassen. Und nun... steht quasi schon die BSP 2018 an, denn nach der BSP, ist vor der BSP!WEBHSGBSPDSC09229

Ein Bericht von Susan

 

 

 

 

nach oben