Die Junghunde Gruppe

Basisgruppe 1- unsere "Junghunde"

Ausbilder: Melina, Anna, Susan
(bei Fragen zu dieser Gruppe wendet euch bitte an unsere Ausbildungswartin)

Der Ausbildungsstil hat sich in allen Bereichen der Hundeausbildung stark gewandelt. Heute wissen wir, dass wir über positive Bestärkung ein freudigeres Arbeiten ernten als mit Drill. Daher arbeiten wir mit Beute- und Futtermotivation. Für die jeweilige Hundepersönlichkeit muss die geeignete Methode gefunden werden. Das richtige Loben wird anschaulich demonstriert und viele Hundehalter sind überrascht, wie schnell und freudig ihr Hund Hörzeichen ausführen kann. Für alle Teilnehmer gelten während des Kurses die gleichen Hörzeichen.

Die Hunde und ihre Halter arbeiten bei uns in einer Gruppe mit zwei erfahrenen Übungsleiterinnen.
Unsere Junghundegruppe oder auch „Vorschule" genannt, wird als Kurs über zehn Wochen angeboten. Wir treffen uns einmal pro Woche und üben, durch kleine Spielpausen unterbrochen, ca. eine Stunde. Anschließend dürfen die Hunde in der Regel, in einem vom übrigen Platzbetrieb getrennten Bereich, frei spielen.

Während des Spielens ist immer mindestens ein Übungsleiter dabei. Da sich die Hunde in diesem Alter (ca. 5 – 8 Monate) in der Rangordnungsphase befinden, kommt es hier schon mal zu kleinen Rangeleien. Den Hundehaltern wird erklärt, wie sie sich in diesen Konfliktsituationen am besten verhalten. Das gibt natürlich auch Sicherheit im Alltag.

Zu den Lernzielen gehören:

- Mit seinem Hund ein gutes Team werden.
- Sozialverträglichkeit gegenüber Artgenossen
- Umweltreize kennen lernen und gelassen damit umgehen (Knall,....)
- Wie kann ich meinen Hund „lesen" (Körpersprache)?

Unser Anspruch ist nicht, dem Hund innerhalb von zehn Wochen „Sitz", „Platz", „Fuß" in Perfektion beibringen zu wollen, sondern die Hundehalter so zu schulen, dass sie in der Lage sind mit ihrem Hund zu arbeiten und kleine Fortschritte, aber auch mal Rückschläge richtig zu werten.

Dazu ist es unumgänglich täglich das Erlernte auch abseits des Übungsplatzes in der gewohnten Umgebung zu trainieren und zu festigen. Da die einzelnen Übungen aufeinander aufbauen, ist es notwendig, an den wöchentlichen Übungsstunden während des Kurses teilzunehmen. Ein vom Teilnehmer abgesagter Übungstag kann leider im Interesse der anderen Teilenehmer (Gruppenarbeit) und der fortschreitenden Entwicklung der anderen Hunde nicht nachgeholt werden. Er gilt als genommen (verfällt). Natürlich besteht die Möglichkeit sich erneut für einen Kurs anzumelden.

Bleibt ein Hundehalter nach der Vorschulzeit im Verein, ist es immer wieder spannend, den weiteren Werdegang von Hund und Halter zu beobachten, denn beim Grundstein legen haben wir geholfen.

Die Basisguppe

Basisgruppe 2 oder "Erste Schritte"

Ausbilder: Rebecca und Maike


In der Basisgruppe lernen die Hunde und die Halter, die bereits erworbenen Grundübungen aus der "Vorschule" zu verfestigen und in kleinere Abläufe einzubinden. Dabei werden Elemente aus der Begleithundprüfungen in kleinen Lernschritten vermittelt.
Die ersten Dinge, die trainiert werden, sind "Fuss", "Sitz" und "Platz", später auch das Hörzeichen "Hier" in Verbindung mit dem Heranrufen des in einiger Entfernung abgelegten Hundes. Es kommen noch Schritt- und Richtungswechsel, sowie Kehrtwende und Winkel hinzu.

Hierfür findet jede Woche eine Stunde gemeinsames Training in der Gruppe mit einer Ausbilderin statt. Während dieser Stunde hat die andere Ausbilderin die Möglichkeit, mit einzelnen Mensch-Hunde-Teams abseits des Gruppengeschehens zu trainieren. So kann neben der Sozialverträglichkeit und des Trainings unter Ablenkung auch an dem individuellen Entwicklungsstand des Teams gearbeitet werden.


Es ist zwar wünschenswert, aber nicht Vorbedingung, dass die Hunde unsere Welpen- und Junghundegruppe durchlaufen haben. Durch individuelle Betreuung ist es auch für "Quereinsteiger" möglich, sofern die Gruppengrösse es zulässt, an dieser Ausbildung teilzunehmen.

                        hunde01

Die Basisguppe

Neue Einteilung in der Basisgruppe

In der Basisgruppe haben wir eine neue Einteilung in Teams von 2-3 Hundeführern vorgenommen.hunde01

Wir arbeiten immer in kleinen Teams von 15-20 Minuten.
Bitte denkt daran pünktlich zu sein, Leckerli, Spielzeug und eine Meterleine dabei zu haben.
Zuschauen ohne Hund könnt ihr gerne bei den anderen Teams!

Am ersten Donnerstag im Monat machen wir alle zusammen Gruppenunterordnung (am 03.10 nicht, da wir unser THS Turnier haben)

Schaut bitte vorher ob ein Übungstermin z.B. auf Grund der Witterung ausfällt oder ob Gruppenarbeit angesetzt ist.
Die Einteilung der Teams könnt ihr in der Beschreibung im Terminkalender nachlesen.

 

nach oben